"K.I.T.T. aus Knight Rider ist bald nicht mehr nur der feuchte Traum deiner Jugend."

HALLO ZUM 6. INTERVIEW AUF ALEXANDROS.ONE, HEUTE MIT INGMAR HANSEN.

Ingmar hatte mir mal vor wenigen Tagen geschrieben, dass er nie gedacht hätte, dass man so dick Freunde werden kann - ohne sich jemals im Leben gesehen zu haben. Mir geht es genauso. Ohne Ingmar im realen Leben jemals gesehen zu haben, nenne ich ihn aufrichtig: Meinen Freund, Atzen, die Keule aus der Stadt, dessen Namen ich nur weiß, wenn ich in seiner E-mail Signatur nachschaue. :-)

Über unsere professionelle Designerin Keila Hötzel hatte ich das erste Mal Kontakt zu Ingmar aufgenommen. Mir war sofort klar, dass er auf beruflicher Basis ein totaler Profi ist. Als Unternehmer mit Erfahrung erkenne ich das an folgenden Punkten:

  • pünktlich in Terminen und zuverlässig bei Abgabefristen
  • strukturierte Emails mit genauen Angaben zum weiteren Verlauf
  • organisiert in der Planung und Ausführung in gemeinsamen Projekten
  • spricht nur von Themengebieten, bei denen er garantiert weiß, dass er Wissen und Erfahrung nachweisen kann

Solche Punkte sind enorm wichtig, wenn du als angehender Unternehmer wachsen möchtest. Wenn du mit Lutschern arbeitest, die dich versetzen, verschieben und nicht ernst nehmen oder schlimmer noch keinen Plan haben, aber so tun, als wären sie die Besten... dann Gute Nacht mein Freund. Zeit ist der größte Luxus, sagt der FB-Experte Mario Mittag aus München. Und da ist brutal viel dran, an dem Spruch.

Kitt

INGMAR IST EINE AUFRICHTIGE PERSÖNLICHKEIT

Mit Ingmar habe ich eine sehr coole Freundschaft etabliert und in unserer Zusammenarbeit stellen wir immer die Menschen in den Vordergrund. Ich schätze Ingmar sehr dafür, dass er seine Agentur Hansen-World (mit zwei Büros in Deutschland) nicht führt, um auf rich-bitch-fame zu machen, sondern um in der Gesellschaft einen positiven Unterschied mit seinem Tun & Handeln zu erschaffen. 

Ingmar war so nett und hat sich ausgiebig Zeit für die Fragen genommen.

LIEBER INGMAR, VIELEN DANK FÜR DEINE ZEIT UND SCHÖN, DEINE GEDANKEN MIT ANDEREN TEILEN ZU DÜRFEN. FANGEN WIR MAL AN. 

WERDEGANG

Wie intensiv nutzt du das Internet und für wie wichtig hältst du das Internet heute?

Schau dich um, das ganze Leben ist digital. Einkaufen, Jobsuche, Freunde finden, die große Liebe finden, Reisen - so gut wie alles ist heute mit ein paar Klicks bequem erreichbar. Mit smarten Geräten und KI vereinfacht das Internet zunehmend auch unser tägliches Leben und wird zukünftig Dinge ermöglichen, von denen wir heute nur träumen. Ein Beispiel: K.I.T.T. aus Knight Rider ist bald nicht mehr nur der feuchte Traum deiner Jugend, sondern alltägliche Hilfe beim Auto fahren. Das Internet mit all seinen Vorzügen - und natürlich auch Risiken - ist längst im Alltag angekommen und daher so wichtig wie nie zuvor.

Wie hast du als Jugendlicher gelebt?

Ich komme aus einer kleinen Fachwerkstadt im Harz. Meine Jugend war gut behütet und ich erinnere mich sehr gern daran. Nach meinem Realschulabschluss fing ich eine Lehre in der Lebensmittelindustrie an, wusste aber am ersten Tag schon, dass dieser Beruf nichts für mich ist. Dinge durchzuziehen lag und liegt aber in meiner Natur und so schloss ich die Ausbildung erfolgreich ab. Es folgten ein paar Jahre auf der Suche nach dem richtigen Weg.

Elektronische Musik spielte dabei eine große Rolle für mich. Eine Zeit lang war ich als Techno DJ in dunklen Kellern und Fabriken unterwegs und ging dann Anfang der 2000er mit dem großen Traum nach Berlin, dort durchzustarten. Während dieser Zeit entwickelte sich eine weitere Leidenschaft. Ich begann CD`s aufzunehmen und entwarf dafür Grafiken, Booklets usw. Ich lernte programmieren und entwickelte meine erste Website. Irgendwann kippte dann der Wunsch vom DJ-Superstar (die Berliner Technoszene war einfach nicht bereit für mich ;-)) zum Mediendesigner und ich begann eine weitere Ausbildung.

Nach 5 Berliner Umzügen und einer zweiten abgeschlossenen Ausbildung landete ich in einer WG, in der zu meinen großen Glück alle irgendwas mit Internet zu tun hatten. Ich lernte von den großen Playern, denn zu der Zeit hatte ich Kontakt zu Leuten von Idealo oder half dem SEO Guru Markus Tober von Searchmetrics bei der Entwicklung seiner ersten CI und Website. Während dieser absolut lehrreichen und spannenden Zeit (DANKE für alles an meine Jungs aus Berlin) gründete ich meine Agentur.

Wann hast du das erste Mal gemerkt, dass du mehr vom Leben willst, als 9-5?

Das wusste ich direkt nach meiner ersten Ausbildung. Ich fand es jeden Tag erschreckend, in die Augen der älteren Kollegen zu schauen. Dort war kein Funke, kein Feuer zu sehen. Für sie war klar, die nächsten 10-20-30 Jahre wird sich kaum etwas verändern. Für mich war klar, ich will das nicht. Ich wollte und will mich weiterentwickeln, neue Herausforderungen suchen und ein Leben lang neugierig bleiben.

Warum hast du schlussendlich den Schritt in die Selbständigkeit gemacht?

Es hat einfach alles gepasst. Meine WG in Berlin, die Leute um mich herum, meine zweite Ausbildung. Ich war zur richtigen Zeit am richtigen Ort.

Was hat sich in deinem Leben geändert, als du entschlossen hattest dein Leben selbst zu gestalten?

Meine Einstellung hatte sich geändert. Ich musste von heute auf morgen Verantwortung für alles übernehmen. Verantwortung dafür, dass ich Kunden ansprechen muss, dass ich Geld verdienen muss, um die Miete zu bezahlen, dass ich mein Wort gegenüber Kunden halte, dass ich nicht einfach krank machen kann, dass ich pünktlich meine Meldungen ans Finanzamt mache.

Selbständigkeit birgt sehr viel gutes, aber es verlangt dir auch viel Selbstdisziplin ab. Dessen muss sich jeder bewusst sein, der diesen Schritt geht. Am Ende des Tages fühlst du dich aber selbstbestimmter und freier. Das ist der große Unterschied...

Wie hat dein engstes Umfeld (Familie, Freunde) reagiert? Wer hat an dich geglaubt?

Alle in meinem Umfeld waren mit meiner Entscheidung einverstanden. Das gab mir den nötigen Rückenwind, für den ich unendlich dankbar bin. Ich habe eine tolle Familie die stolz auf mich ist und gute Freunde, die an mich glauben.

Dein Business: Was waren am Anfang die größten Hürden?

Kundenakquise und Buchhaltung.

Hat sich deine Geschäftsidee im Laufe der Zeit verändert?

Ja. Am Anfang stand Flashentwicklung im Vordergrund, heute ist es die digitale Vermarktung von Unternehmen und Produkten im B2C Bereich.

Was würdest du heute ganz sicher anders machen, wenn du nochmals starten würdest?

Eigentlich nichts.

Was denkst du über Social Media und welche Plattform ist dein Favorit?

Social Media ist ein Game Changer. Ich kann mich noch gut an die vielen kleinen Insellösungen Anfang der 2000er wie bspw. Uboot erinnern. Mit studiVZ kam dann die erste ernst zu nehmende Plattform. Plötzlich waren alle Freunde dort und kommunizierten fleißig. Zu der Zeit wusste noch keiner so richtig, wie man diese neue Art der sozialen Interaktion monetarisiert.

Erst Facebook brachte den Durchbruch mit vielen innovativen Ideen, die sich bis heute durchgesetzt haben. Auch wenn Facebook mittlerweile der Ur-Ur-Ur-Opa unter den sozialen Netzwerken ist, bin ich der Meinung dass hier noch am meisten geht. Hier findest du alle relevanten Zielgruppen. Instagram ist dafür bei jüngeren Zielgruppen sehr stark.

Wo findet man dich im Internet?

Deine 3 besten Tipps an andere angehende Unternehmer?

1. Mach nicht alles alleine. Hol dir Hilfe!
2. Hör zu und lerne von anderen!
3. Akzeptiere Rückschläge als einen Teil des Weges. Sie machen dich stärker!

PERSÖNLICHKEIT & LIFESTYLE

Was ist dir im Leben wichtig?

Geld, Ruhm und Weltherrschaft. Natürlich nicht. :-) Ich bin bodenständig und denke, dass Glück und Gesundheit am wichtigsten sind. Was bringen Millionen auf dem Konto, wenn du nicht glücklich bist oder noch schlimmer krank. Geld ist immer nur Mittel zum Zweck. Es macht das Leben einfacher.

Natürlich ist der unternehmerische Erfolg super wichtig, aber nur des Geldes wegen sollte man dafür nicht leben.

Wie wichtig ist dir deine Ernährung und Sport?

Sehr wichtig. In unserer Branche sitzt du fast den ganzen Tag. Das macht sich über die Jahre bemerkbar (ja, auch ich hab öfter mal Rücken). Fitness und gute Ernährung sind daher die Basis, damit ich meinen Job gut mache.

Was bedeuten dir fremde Länder und das Reisen?

Ich liebe das Reisen. Neue Orte zu entdecken weckt die Neugier in mir und inspiriert mich immer wieder zu neuen Ideen. Es macht einfach Spass und es ist aufregend an Orte zu kommen, die man zuvor noch nie gesehen hat. Die Welt ist groß und es gibt viel zu entdecken. Macht die Augen auf!

Welche Veränderungen bemerkst du in der heutigen Welt? (Globalisierung, Bewusstsein etc.)

Ich spreche hier nur für Deutschland und grundsätzlich geht es unserer Gesellschaft gut. Aber machen wir uns nichts vor, die Welt dreht sich durch die Digitalisierung immer schneller und wird immer anonymer. Wir können hier als soziales Individuum nicht mehr lange mithalten. Das frustriert uns und macht uns Angst.

Ich denke wir müssen gesellschaftlich wieder näher zusammenrücken und einander mehr helfen und füreinander da sein. Erst wenn wir schaffen, was unsere Eltern und Großeltern vor Jahrzehnten für selbstverständlich hielten, können wir der Digitalisierung gelassen entgegen sehen und sie als Win-Win betrachten.

Wo siehst du dich selbst in 2027?

Ein bisschen älter, ein bisschen weiser und mit K.I.T.T. an meiner Seite ;-)

Was wünscht du dir von Menschen die dein Interview lesen?

Mehr Klarheit für die eigenen Ziele.

Denkst du heute ist eine gute Zeit, um sein Leben selbst in die Hand zu nehmen?

Du kannst dich JEDEN Tag neu erfinden.
Das ist der Luxus unserer Gesellschaft.

 

Sei mutig und schreib dir deine Gedanken von der Seele.

Name .
.
Deine Meinung verändert die Welt. .

WIR HABEN NOCH MEHR FÜR DICH

"Ich habe mich geändert!"
Nima verfolge ich online seit längerer Zeit, vor allem weil man in ihren Beiträgen so viel Herz und Leidenschaft spürt. Es macht einfach Spaß Nima und ihre ständige Veränderung zu beobachten.
MEHR LESEN
"Umsetzen ist wichtiger als planen."
Michael habe ich damals auf Facebook kennenlernen dürfen. Ein Mensch der sich sehr stark mit der globalen Situation beschäftigt und sehr gebildet auf mich wirkt.
MEHR LESEN
"...aber nicht viel mehr als putzen, polieren und Arschkriechen"
Das ist schon ein brutaler Zufall, oder vielleicht auch nicht? Bastian würde sagen: Law Of Attraction. Warum? Tja, das Internet vergisst nicht und so sehe ich bei google forms, dass Bastian das Interv
MEHR LESEN